Windboen


Max. heute: 0,0 km/h (0 Bft) um 00:00   Windboen heute vor 
Tagesschnitt 0,0 km/h (0 Bft)        1 Stunde 0,0 km/h 0 Bft
Max. Monat: 37,0 km/h (5 Bft) am 09.12.2017    2 Stunden 0,0 km/h 0 Bft
Schnitt Monat 9,5 km/h (2 Bft)        3 Stunden 0,0 km/h 0 Bft
Max. Jahr 83,7 km/h (9 Bft) am 05.10.2017    4 Stunden 0,0 km/h 0 Bft
Schnitt Jahr 12,0 km/h (2 Bft)        5 Stunden 0,0 km/h 0 Bft
       6 Stunden 0,0 km/h 0 Bft

Verteilung der Windboen im Monat
Windstärke Anteil
0 Bft (Windstill) 34,575 %
1 Bft (leichter Windzug) 5,763 %
2 Bft (leichte Brise) 15,182 %
3 Bft (schwache Brise) 26,892 %
4 Bft (mäßige Brise) 15,621 %
5 Bft (frische Brise) 1,967 %
6 Bft (starker Wind) 0,000 %
7 Bft (steifer Wind) 0,000 %
8 Bft (stürmischer Wind) 0,000 %
9 Bft (Sturm) 0,000 %
10 Bft (schwerer Sturm) 0,000 %
11 Bft (orkanartiger Sturm) 0,000 %
12 Bft (Orkan) 0,000 %

Als Bö, manchmal auch Böe oder Boe geschrieben, wird ein starker Windstoß bezeichnet, der im Rahmen eines Windes oder eines Sturmsystems aktiv wird. Immer wieder sind Menschen überrascht, wenn im Wetterbericht beispielsweise von einem Wind mit 33 km/h berichtet wird, weil man den Eindruck hat, dass der Wind viel stärker ist.


Tatsächlich handelt es sich bei der Bö um einen Windstoß, der unabhängig von der durchschnittlichen Geschwindigkeit des Windes stärker auftritt. So kann eine Windbö 60 oder mehr km/h erreichen, während der durchschnittliche Wert deutlich darunter liegt.


Windböen können daher auch sehr gefährlich werden, weil sie unmittelbar einsetzen und nicht lang andauern. Die Dauer ist dabei nicht das Problem, sondern das plötzliche Einsetzen einer viel stärkeren Luftbewegung, als der restliche Wind dies erwarten lässt.


So können Windböen, wenn sie sehr stark sind - beispielsweise ab 80 km/h - im Straßenverkehr für gefährliche Situation sorgen, wenn ein Radfahrer eine Bö von der Seite abgekommt und daher seitlich versetzt wird. Weder er noch die nachfolgenden VerkehrsteilnehmerInnen rechnen mit solch einer Situation.


Es gibt auch eine wissenschaftliche Definition für die Bö. Grundlage ist ein Mittelwert des Windvorkommens für einen Zeitrahmen von 10 oder 20 Minuten. Wird dieser Mittelwert um zumindest 10 Knoten überstiegen, dann spricht man von einer Windbö.

Definitionsgemäß spricht man von einer Bö, wenn der gemessene 10-Minuten-Mittelwert der Windgeschwindigkeit innerhalb weniger Sekunden (höchstens 20, mindestens 3 Sekunden anhaltend) um mindestens 5,0 ms-1 (10 kn) überschritten wird.

Quelle: www.wissenswertes.at
Windboen Tagesansicht Windboen Wochenansicht

Zum vergrößern ins Bild klicken!

Windboen Monatsansicht

Zum vergrößern ins Bild klicken!

Windboen Jahresansicht
 

 


 
www.gewosie.de